Monatslegung Mai

Ihr Lieben,

ich habe drei wunderbare Karten für den Monat Mai gezogen:

aus „Magisches geschehen lassen“

„Sinnvoll leben

Sinnvoll (er) leben.“

Diese Worte habe ich zur aktuellen Zeitqualität für den Mai empfangen.

Da alles miteinander verbunden ist, inspirieren dich vielleicht meine Zeilen und meine Karten dazu;

und du findest dich in den Zusammenhängen wieder.

Sinnvoll(er) leben:

Im Mittelpunkt stehen demnach unsere Sinne, die wir in dieser geschäftigen und beschäftigten Welt vernachlässigen.

Unsere Sinne sind eng mit unseren Instinkten verbunden.

Auch mit unseren echten Gefühlen, die uns unmittelbar ins Handeln bringen.

Ohne dass unser Denken uns davon abbringt.

In der Mitte der Ziehung; die Hauptkarte für den Mai – „das Festhalten“ … die Welt des Zurückhaltens.

( und ich muss dabei etwas schmunzeln, weil genau das der Außenwelt so sehr entspricht …)

Eine Welt, in der wir uns Zurückhalten. Bequem und auch bekannt.

Eine Gewohnheit des Denkens. Eine Welt des Wiederholens.

Eine Welt des Festhaltens bietet Kontrolle und Sicherheit.

Eine Welt des Festhaltens ist aber voller zurückgehaltener Energie.

Ist eine Welt die sich lieber zerstören möchte, als ihre Erkenntnisse in ihrer eigenen Begrenztheit zu betrachten.

Dieses Festhalten bietet einen Komfort, denn es ist nur auf eigene Ziele ausgerichtet,

doch so kann alles Wahre und Echte nicht ins Leben fließen.

Eine Welt die sich zurückhält, braucht neue Führung.

Sie braucht eine weibliche Führungskraft, eine, die mit allen Sinnen verbunden weiblich führt.

Mit Herz, Mitgefühl und Einfühlungsvermögen.

Die Menschen gleichwertig mit Respekt behandelt, die in ihnen Stärke sieht und spürt.

Vielleicht hast du dir inzwischen ein dickes Fell angeeignet? Und es dient dir zum Schutz.

Doch wenn du dich vor Verletzungen schützt, dann bist du auch nicht offen. Bist nicht mehr offen für dich.

Offen für deine Sinne.
Bist auch nicht mehr offen, um dich auf die ganze Umgebung und das ganze Leben einzulassen.

Für deine innere Verbundenheit, die du in den Empfindungen deines wahren Wesenskerns findest,

ist deine Sanftmut, deine Sensibilität und deine Empfindsamkeit tragend.

Wenden wir uns ab, oder wenden wir uns einander zu ?

Vielleicht braucht es gerade da ein Durchhaltevermögen.

Um das zu erkennen.

In unserer Trennung liegt der größte Schmerz der Menschheit.

Trennung lässt uns gegeneinander kämpfen.

Als Gestalter unseres Lebens, sind wir mit Millionen an Entwürfen verbunden.

Der Raum, in dem es geschieht hat die Macht und sieht Notwendigkeit für eine wahre Verwandlung.

Vielleicht kommst du deinem Traum von dir ein Stück näher und du erlebst dich in deinen Sinnen.

In den Flügeln eines Schmetterlings lebt unsere Seele.

Es ist an der Zeit, dass wir uns mit unserem unversehrten Kern verbinden.

Dem weiblichen und sinnlichen Erleben.

Wir müssen und können nicht wissen wohin uns der nächste Flügelschlag trägt.

Aber vielleicht sind wir gerade jetzt in der Lage, in diese sinnliche Landschaft einzutauchen, sie einzusehen.

Momente, mit denen man nicht rechnet, sind die Momente, in denen Ewigkeit lebt.

Sie beschreiben ein Gefühl. Tauche ein in diese Sinne.

Im Hier und jetzt erscheint ALLES als sinnvoll- er leben.

deine Shinaja

und falls du die magischen Karten noch nicht hast,

dann findest du sie in meinem Shop

https://www.shinaja-shop.de/magisches-geschehen.htm

#orakelglück

#zeitgeschehen

#shinaja

 

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.