Löwenzahn – ein Seelenhaus

Beim Gehen durch Wald und Wiesen,

ist mir heute dieses Seelenhaus am meisten aufgefallen.

Der Löwenzahn. Die Pusteblume.

“Warum heißt sie eigentlich Löwenzahn?“ vielleicht fragst du dich das gerade ?

Ganz einfach – weil die gezackten Blätter an das scharfe Gebiss eines Löwen erinnern!

In der weißen Magie ordnet man den Löwenzahn auch der Göttin Hektate zu.
Sie soll den Helden Theseus damit seine Stärke verliehen haben, indem sie ihn den Löwenzahn unter das Essen mischte.

Man sagt nach altem Brauch, wenn man einen Menschen „rufen“ will,
dann tragen die Samen der Pusteblume diese Botschaft durch die Luftgeister zu der Person hin!

Wichtig ist dabei, dass die Visualisierung der Nachricht möglichst stark und sorgfältig gewählt wird,
wie bei allen magischen Arbeiten!

Das gefällt mir richtig gut.

Für mich verbindet er die Erde mit der Luft.

Ein eigener Kosmos.

Für alles was wir jetzt neu beginnen,

ist es sehr stimmig mich mit diesem robusten Spirit zu verbinden.

Viele kleine Fallschirm-Botschaften fliegen gen Himmel.

Und …. ich darf mich friedlich zur Wehr setzen.

Es gibt immer einen Weg,

auch wenn eine Situation noch so aussichtslos erscheint.

Ich habe Substanz.

Ich danke dir, du weiser Löwenzahn.

Ich bin mit deinem gelben Leuchten tief in Verbindung gekommen.

Du bist mir ein weiser Spiegel.

Shinaja


 

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.